Leipziger Cantorey

Leipziger Cantorey

Die Leipziger Cantorey wurde 2012 von Gotthold Schwarz gegründet und vereint Mitglieder des MDR Rundfunkchores und freischaffende Sänger zu einem professionellen Ensemble, welches sich als Partner des Sächsischen Barockorchesters der barocken Aufführungspraxis verschrieben hat.
In Kammerchorbesetzung finden sich die Sänger zusammen, um sich intensiv vor allem den vokalen Werke von Praetorius bis Bach, von Monteverdi bis Händel widmen zu können.
So gehören Programme wie „Von Bach zu Bach“ aber auch Händels „Messias“ oder alle Passionen von Johann Sebastian Bach zu ihrem Repertoire.
Bei allen Konzerten werden die Soloparts aus den Reihen der Leipziger Cantorey interpretiert.
Die Arbeit an der ersten CD sowie Auftritte im Rahmen des MDR Musiksommers und des Leipziger Bachfestes mit der Uraufführung der Kantate "Haddock" von Stefan König sind die Höhepunkte des Jahres 2015.
Im März 2013 hat die Leipziger Cantorey die „Johannespassion“ in Stockholm zur Aufführung gebracht. Eine Tournee mit doppelchörigen Motetten aus der Familie Bach stand im Januar 2013 auf dem Plan.
Während des Konzertsommers 2012 der Klosterkirche Thalbürgel und zur Eröffnung der Luthertage in Osterwieck begeisterte das Ensemble mit seiner Interpretation des Messias von Georg Friedrich Händel.